1000€ pro Monat mit deinem Blog

Das hört sich erstmal nach einem Traum an. Wenn du gerne bloggst gibt es nichts Schöneres, als Hobby und Beruf miteinander zu verknüpfen und tatsächlich noch etwas zu verdienen, während du bloggst. Doch für mich war von Anfang an klar, dass ich mehr will mit meinem Blog und dass ich den Frauen, die sich mit mir gemeinsam auf den Weg ins eigene Business begeben, ebenfalls mehr zeigen will, als nur, wie man schreibt. 

Hier kommt meine Strategie, wie du es hinbekommst, rund 1000 Euro pro Monat mit deinem Blog zu verdienen. Wichtig ist, dass du alle Möglichkeiten nutzt, deinem Blog neue Besucher zuzuführen, die zu deiner Thematik passen. Dann funktionieren die Monetarisierungs-Optionen am schnellsten und am besten. 

Affiliate-Marketing

Mit dieser Strategie empfiehlt man auf dem Blog meist digitale Produkte von anderen Anbietern. Davon wird man dann mit einem gewissen Prozentsatz beteiligt, was schon bei gewissen Beträgen schnell im dreistelligen Bereich für einen Kauf sein kann. Hier finde ich persönlich wichtig, dass du nicht einfach etwas empfiehlst, das du selbst nicht kennst. Manchmal gibt es Programme, die du selbst gemacht hast, eBooks, die du gelesen hast oder aber Empfehlungen für Menschen, mit denen du schon gearbeitet hast. Hier ist eine authentische Beschreibung sehr wichtig, um deinem Publikum zu zeigen, dass das Einkommen nicht im Vordergrund steht. 

Ads-Marketing für deinen Blog

Eingeblendete Anzeigen werden heutzutage automatisch auf das Thema deines Blogs abgestimmt. Diese werden manchmal pro Anzahl Anzeigen bezahlt oder aber wenn jemand darauf klickt. Wichtig ist hier die richtige Feinabstimmung. So kannst du schon mit 50 Besuchern täglich hier zweistellige Beträge verdienen, die sich dann im Monat auch summieren. Hier nutze ich das Google Partnerprogramm.

Amazon Partnerprogramm

Fast jeder von uns hat immer mal wieder die Möglichkeit, Produkte zu empfehlen, unabhängig vom Thema des Blogs. Auf Amazon kann jedes Produkt via Partnerprogramm empfohlen werden und man wird nicht nur am Kauf von genau diesem beteiligt, sondern auch an allen weiteren Produkten. In meinem Fall funktioniert das mit Büchern besonders gut. Diese Einkommensquelle macht ca. 10% meines Blog-Einkommens aus. Auch hier gibt es einen direkten Zusammenhang zwischen Besucherzahlen und Käufen. Wichtig ist, dass nicht aufgefordert werden darf mit der Verdienstabsicht, das verbietet Amazon.

Übrigens ist es natürlich möglich, mehr als 1000 Euro pro Monat mit deinem Blog zu verdienen. Doch wer damit startet und erstmal ein Nebeneinkommen aufbauen möchte, kann dies auf diese Weise wirklich einfach tun. Wenn man mit dem Bloggen anfangen möchte, muss man noch einige andere Faktoren berücksichtigen. Ich habe dazu alle wichtigsten Tipps hier gesammelt: https://womansphere.ch/category/bloggen/

Wenn du dich an Affiliate-Marketing probieren möchtest, kannst du das hier tun und dich bewerben als Partner für meinen Onlinekongress.

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hey, ich bin
Noëmi Caruso

Ich bin Unternehmerin, Gründerin und eine wie du. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrung mit dir, damit du deine Bestimmung leben sowie frei und glücklich sein kannst.

Weitere Beiträge für dich

Der Cashflow-Quadrant

Ihr werdet schon am einen oder anderen Beitrag von mir gemerkt haben, dass ich Robert Kyosaki ganz gut finde. Das spiegelt sich auch in meinen

Read More »