[Interview] Juliane Schneider ist Gesundheits-Netzwerkerin - Womansphere

[Interview] Juliane Schneider ist Gesundheits-Netzwerkerin

Juliane Schneider ist eine erfahrene Expertin im Bereich Global Marketing. Sie bietet Beratungsdienstleistungen für nationale und internationale Medienunternehmen sowie Verlage an, um deren Vertriebsprozesse zu optimieren, im Marketing zu unterstützen und beim Changemanagement von reinen Prin zu crossmedialen Angeboten zu begleiten. Darüber hinaus ist sie spezialisiert auf die Entwicklung von Produkten und Angeboten, das Coaching von Verkaufsteams sowie die Vermarktung von Media- und Marketingprodukten. Ihr breites Leistungsspektrum umfasst auch Werbe- und Marketingberatung für kleine und mittelständische Unternehmen.Sie ist Mitglied im Womansphere-Network und steht uns heute Rede und Antwort.

Wenn du als gute Fee der ganzen Welt etwas geben könntest, was wäre das?

Toleranz und Zufriedenheit

Beschreibe in einem Satz, was genau du machst

In erster Linie berate ich Firmen, speziell Medienunternehmen bei der Optimierung Ihres Verkaufs, d.h. alle Bereiche rund um den Verkauf werden analysiert hinterfragt und gegebenenfalls angepasst: Strukturen, CRM inkl. Tools, Produkte, Marketing, Verkaufsteam/s, Verkaufskanäle, Back Office, After Sales, Kundenservice….

Toleranz und Zufriedenheit! – Juliane Schneider

Wie bist du zu deiner Berufung gekommen?

35 Jahre Erfahrung in Sachen Medien regional, national, international – von der Konzeption über die Umsetzung bis zur Vermarktung.

Wie ist dein Firmenname entstanden?

Viele Namen angedacht, und schließlich den ausgewählt, der am besten für die angebotene Gesamtleistung steht.

Was rätst du jungen Menschen, die deinen Weg einschlagen wollen?

Das eigene Ziel zu haben und zu verfolgen und sich dafür einzusetzen. Flexibel und offen zu bleiben. Viele Fragen zu stellen. Sich über Senior-Kollegen zu freuen, die ihre Erfahrungen gerne teilen. Sich selber, seine Leistungen und Einstellungen regelmäßig zu hinterfragen. Nicht halbherzig zu handeln. Sich selber nicht zu wichtig zu nehmen. Humor zu behalten.

Wie wichtig ist dir das Thema Mindset, im Alltag und im Hinblick auf deine Arbeit?

Sehr wichtig. Positives Mindset ist für mich das A und O. Es hilft dabei gute Phasen besser wahrzunehmen und zu geniessen. Positives Mindset hilft über schwierige Phasen hinweg.

Wie spontan bist du auf einer Skala von 1 bis 10?

9

Als Selbständige sagt dir niemand wann und in welcher Reihenfolge du deine Aufgaben zu erledigen hast. Wie organisierst du dich?

Ich habe meine ToDo Liste. Die wird mit Prioritäten versehen. Dazu gibt es den Kalender mit Erinnerungsfunktion.

Dein bester Zeitmamagement-Tipp?

Die Aufgaben und Tagesziele (ToDo-Liste) im Auge behalten und abhaken. Ablenkungen so weit, wie möglich reduzieren oder kurz halten.

Wie steigert man deiner Meinung nach Selbstdisziplin? Ist sie lernbar? Wenn ja, wie?

Ja, sie ist lernbar. Wer ein Ziel erreichen möchte, muss lernen konzentriert dabei zu bleiben. Sich dabei – ohne schlechtes Gewissen – die nötigen Auszeiten zu gönnen ist essenziell. Es müssen erreichbare Ziele sein, manchmal auch nur Etappenziele. Das sorgt für die nötigen Erfolgserlebnisse. Frust über zu hoch gesteckte Ziele kommt nicht auf.

Positives Mindset hilft über schwierige Phasen hinweg. – Juliane Schneider

Was ist deine Lieblingsapp und warum?

Im Moment Junes Journey. Damit kann ich abschalten, spielen – den Kopf frei bekommen.

Dein bester Aufräum-Tipp?

Das tägliche Weg- und Aufräumen schaffe ich nicht immer. Dann suche ich mir einen tag aus und erledigte diese Aufgabe.

Was für einen Einfluss hat Corona auf dich und deinen Alltag?

Eigentlich keinen mehr.

Wie gehst du mal komplett offline, wenn dir nicht danach ist, Facebook und Co über den Weg zu laufen?

Das Handy wird auf Flugmodus gestellt und weg gelegt. Laptop, Tablet und Co. bleiben dann ebenfalls stumm/aus.

Wo geht es für dich als Nächstes hin? Welchen Traum wirst du dir erfüllen?

Ich Träume von einem kleinen Haus mit Garten für mich und meine Hunde.

Die Arbeitsstimmung kommt dann von alleine. – Juliane Schneider

Bist du eher jemand, der sich etwas dazuverdient, oder auf etwas verzichtet?

Ich verdiene mir eher etwas dazu

Du arbeitest wie viele von uns seit 2020 vielfach im Home Office. Wie schützt du dich vor Ablenkungen?

Meine Selbstdisziplin hat sich hier bewährt. Ich Entscheide genau, von was oder wem ich mich ablenken lasse oder nicht. Ich bin seit Jahren daran gewöhnt, im Homeoffice zu arbeiten. Im Büro (Firma) wurde ich meist mehr abgelenkt.

Wie kommst du in Arbeits-Stimmung, wenn du von zu Hause aus arbeitest?

Ich gehe ins Homeoffice, als ginge ich ins Büro. Die Arbeitsstimmung kommt dann von alleine.

Was ist dein Tipp um Ordnung und Übersicht zu halten im Home Office?

Ausreichend Ablagemöglichkeiten schaffen. Hier zwinge ich mich regelmäßig meinen Schreibtisch aufzuräumen.

Arbeitest du lieber im Büro oder Zuhause?

Zuhause

Wenn du einen ganzen Tag frei hast – wie sieht der aus?

Ausschlafen, wenn möglich.. Mich um meine Hunde kümmern, besondere Gassiwege suchen und finden. Lesen und ‹fünf gerade sein lassen›. Etwas Gutes kochen und genießen.

Hier gibt’s mehr über Juliane Schneider. Und hier kommst du zum Womansphere-Network.

Facebook
WhatsApp
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hey, ich bin
Noëmi Caruso

Ich bin Unternehmerin, Gründerin und eine wie du. Auf diesem Blog teile ich meine Erfahrung mit dir, damit du deine Bestimmung leben sowie frei und glücklich sein kannst.

Kategorien

Weitere Beiträge für dich

Nadine El Badramany

Reelsmarketingprofis Wie Du als Expertin, Beraterin, Trainerin oder als Coach dank Videomarketing deine Wunschkund*innen magnetisch anziehst ohne den Tag mit Kaltaquise zu verschwenden

Read More »

Nina Obermüller

Blog Challenge Als Expertin für Webdesign & Technik unterstütze ich selbstständige Frauen dabei, sich mit Website & Blog stressfreie Sichtbarkeit aufzubauen. Ich bin auch Mitgründerin

Read More »